Referenzen

Abwärmenutzung in Bäckerei

Die Bäckerei Schurz in Bad Schandau stellte beim Umbau und der großzügigen Erweiterung ihrer Räume auch die Energieeffizienz in den Vordergrund. Denn wie in allen Bäckereien werden von den Öfen große Wärmemengen benötigt, deren Abwärme oft noch ungenutzt in die Umwelt abgegeben wird.
Auf der einen Seite entsteht in Bäckereien aber nicht nur Abwärme mit sehr hohen Temperaturen - auf der anderen Seite wird auch viel Wärme benötigt, typischerweise für die Erwärmung des Trinkwassers.
Abwärmenutzung wie aus dem Lehrbuch - für die Bäckerei Schurz führte deshalb kein Weg an einem vor Ort gefertigten Wärmespeicher von Haase vorbei. Die Be- und Entladung erfolgt dabei jeweils über einen 6,8 m² großen Edelstahlwellrohr-Wärmetauscher.

+

Die traditionsreiche Bäckerei Schurz befindet sich im Zentrum von Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz.

+

Wegen der Erweiterung der Bäckerei war es notwendig, den Wärmespeicher im 3. Obergeschoss zu installieren.

+

Kein Problem: Der Speicher wird in Einzelteilen angeliefert und erst vor Ort zusammengebaut.

+

Bei einer Höhe von 2,15 m und einem Durchmesser von 1,50 m hat der Speicher ein Volumen von 2.300 Litern.