Referenzen

Auftriebssichere doppelwandige Heizöltanks

In hochwassergefährdeten Gebieten müssen besondere Vorsorgemaßnahmen getroffen werden. Tanks zur Versorgung der Heizungsanlage müssen zum Beispiel gegen Aufschwimmen gesichert sein. Allein den Tank auf dem Boden zu halten reicht nicht. Er muss auch so stabil sein, dass er dem enormen Wasserdruck standhält, der auf den überfluteten Tank einwirkt. Die doppelwandigen Haase-Kellertanks mit Auftriebssicherung sind vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) für Überflutungshöhen bis zu 1,70 m über Behälterdeckel zugelassen. Die Vor-Ort-Montage stellt sicher, dass auch schwierige räumliche Zugangs- und Platzverhältnisse kein Problem darstellen.
Doppelwandige Erdtanks von Haase bewähren sich bereits seit über 35 Jahren. Sie sind, wie die Kellertanks, mit einem automatischen Leckanzeigesystem ausgerüstet und überwachen sich selbst rund um die Uhr. Der hochwertige Werkstoff GFK garantiert Formstabilität, Alterungsbeständigkeit und 100%-ige Korrosionsfreiheit. Das hohe Sicherheitsniveau und bewährte Technik erlauben es, dass doppelwandige Haase-Erdtanks auch in hochwassergefährdeten Gebieten und bei hohem Grundwasserstand eingelagert werden dürfen. In diesen Fällen wird der Tank einfach mit einer kostengünstigen bauartzugelassenen Auftriebssicherung versehen.
Sie haben Fragen zu diesem Thema, wünschen ein konkretes Angebot oder einen kostenlosen und unverbindlichen Vor-Ort-Termin mit einem Haase-Partner aus Ihrer Region?
Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular.

+

Ein auftriebssicherer Haase-Kellertank mit einem Volumen von 5.000 Litern, einem Durchmesser von 1,92 m und einer Höhe von 1,85 m.

+

Der verstärkte, absolut geruchsdichte Mannlochdeckel.

+

Der vor Ort montierte Tank wird fest im Boden verankert.

+

Beim Haase-Erdtank wird die Auftriebssicherung durch eine definierte Menge an Beton realisiert, die im Schulterbereich des Tanks aufgebracht wird.