Referenzen

Doppelwandige Auskleidung eines Stahltanks für die sichere Lagerung von Essigsäure

In Rheinland-Pfalz sollte ein gebrauchter Stahltank mit einem Volumen von ca. 25 m³ zur Lagerung von 60%-iger Essigsäure umgerüstet werden. Die kostengünstigste und auch unkomplizierteste Lösung dafür bot sich mit der Haase-Auskleidung: im Herstellerwerk auf die Maße von 1,54 x 6,33 m vorkonfektionierte GFK-Platten wurden als Rollen mit 0,6 m Durchmesser auf die Baustelle geliefert und in den Tank eingebracht. An den Stoßstellen wurden diese Platten dauerhaft dicht zusammenlaminiert und mit den Laminaten an den Enden des Tanks verbunden.

Das Besondere bei dieser Auskleidung: Durch die Verwendung von Noppenlaminat wurde zwischen der GFK-Wand und der Wand des Stahltanks ein überwachbarer Zwischenraum geschaffen, dessen Vakuum mit einem Leckanzeigegerät kontinuierlich überwacht werden kann.

+
+
+
+