Referenzen

Wärmespeicher für Heizanlage eines Gymnasiums

Im Norden von Hamburg wird die Heizanlage eines Gymnasiums seit kurzem auch durch einen Wärmespeicher von Haase unterstützt. Er speichert die Wärme, die von einem Blockheizkraftwerk (BHKW) geliefert wird, und gibt sie an die Heizungsanlage ab, die sowohl das Gymnasium selbst als auch die zu dem Objekt gehörende Sporthalle versorgt.

+

Der Wärmespeicher des Typs T 635-414 erstreckt sich über zwei Etagen des Heizhauses.

+

Der vor Ort in Teleskoptechnologie hergestellte Speicher hat bei einem Durchmesser von 4,00 m eine Höhe von 4,80m.

+

Mit etwas Abstand kann man die Größe erahnen: Er fasst 41.450 Liter.

+

Der Speicher wird aus einem BHKW versorgt.